Saison 2015/2016

 

8.Spieltag

Im erneuten Duell zwischen Wolfenbüttel und Hildesheim kann die ASG den Sieg im letzten Moment noch erkämpfen.

Es war von Beginn an ein hin und her, Anstarter Tim Gambig erspielt sich 469Holz und blieb so knapp vor Wolfenbüttels Martin König mit 467Holz. Dennis Hexkes kam nicht so gut ins Spiel und musste mit 457Holz, Gegenspielerin Wiebke Schütz 485Holz ziehen lassen. Als dritter ging Christoph Gerke auf die Bahn, mit 467Holz kann er zwar auch nicht gerade zufrieden sein, lies aber Oliver Helms mit 446Holz hinter sich. Bei Willy Bankes lief es dann wiederum nicht nach Plan, nach seinem guten Ergebnis von vor zwei Wochen musste er sich heue mit 451Holz zufrieden geben, Regina Boersz baute mit 498Holz die Führung für Wolfenbüttel auf 52Holz aus. Hildesheim musste nun die Aufholjagt starten, das setzte Hans-J. Witczak auch direkt um mit sehr guten 496Holz verkürzt er auf 14Holz Vorsprung da Larissa Dossow 458Holz erspielte. Auch Schlussspieler Andreas Schmidt kann sich gegen seine Gegenspielerin Rosemarie Nowack/Lisa Theuerkauf durchsetzten und mit 476:433Holz die entscheidenden Hölzer zum Sieg holen.
Nach dem spannendem Schlussspurt gewinnt die ASG mit 2787:2816Holz und 0:3Punkten

 

7.Spieltag

Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung können die Hildesheimer auf der Bahnanlage in Wolfenbüttel einen weiteren Sieg holen.

Den Beginn auf der schwer zu Spielenden 2 Bahnenanlage machte Stefan Hardies, der gleich mit 474Holz die ASG in Führung bringen kann, Daniel Ziebarth erspielt 451Holz. Auch Dennis Hexkes kann mit 487Holz sehr zufrieden sein, musste sich jedoch gegen Regina Boersz mit 505Holz geschlagen geben. Die nur noch knappe Führung kann Willy Bankes aber rasch wieder ausbauen, mit starken 491Holz ließ er Larissa Dossow 466Holz keine Chance. Nun konnte auch Hans-J. Witczak mit guten 489Holz die gute Mannschaftsleistung halten und baute die Führung weiter aus, da Simone Keidel ungewohnt schwach mit 442Holz von der Bahn kam. Andreas Schmidt erspielt sich 479Holz und konnte Gegenspieler Oliver Helms 465Holz nochmals einige Hölzer abnehmen. Schlussspieler Tim Gambig hatte anfangs sehr zu kämpfen konnte aber mit 468Holz gegen Wiebke Schütz 459Holz den Sieg auf genau 100Holz ausbauen.
Mit 2788:2888Holz 0:3Punkte kann Hildesheim zufrieden den Sieg gegen Wolfenbüttel feiern.

 

6.Spieltag

Auch im Rückspiel kann Hildesheim gegen Hannover gewinnen, allerdings sah es lange nicht danach aus.

Den beginn machten auch diesmal wieder Dennis Hexkes und Christoph Gerke, Dennis liefert sich ein spannenden kampf mit Klaus Furmann und kann am Ende mit 515Holz zu 514Holz das Duell für sich entscheiden, Christoph kam auch besser zurecht und kann sich mit 487Holz zufrieden geben, Norbert Richter erzielt 503Holz. In der Mittelachse konnte Willy Bankes mit guten 507Holz gegen Yvonne Hinsemann 502Holz nicht viel vom Rückstand gut machen, Hans-J. Witczak kam nicht gut zurecht und kämpfte sich auf 473Holz, doch Hanno Kuhn konnte mit 504Holz den Vorsprung noch auf 41Holz für Hannover ausbauen. Der druck lag nun bei den Schlussspielern Andreas Schmidt und Tim Gambig. Andreas Schmidt hatte allerdings kein guten Tag erwischt und musste sich mit 488Holz zufrieden geben, Manfred Wiechman erspielt 529Holz. Somit lag alle Hoffnung bei Tim Gambig, mit einer erneut sehr starken Leistung konnte er mit 584Holz den Sieg noch sichern und lies Hugo Rechtziegler 458Holz keine Chance.
Hildesheim holt mit 3010:3054Holz 0:3Punkten einen zittersieg gegen Hannover.

 

5.Spieltag

Auf den Wolfsburger Bahnen kann die ASG mit einer starken Schlussachse gegen Hannover gewinnen.

Zu beginn war es ein spannendes Spiel, Dennis Hexkes konnte mit 505Holz nicht ganz die Leistung des letzten Spiels halten, Christoph Gerke kam zu seinem ersten Einsatz der Saison, doch nach einer nicht so guten anfangsbahn kam ab dem 54 Wurf Willy Bankes auf die Bahn zusammen erspielten die beiden 469Holz. Hannover begann mit Klaus Furmann 512Holz und Moritz Sieberns 475Holz. Mit 13Holz Rückstand ging die Mittelachse raus, Andreas Schmidt erspielt erneut ein guter Ergebnis und kommt auf 539Holz und Hans-J. Witczak erkämpft sich 511Holz, Sebastian Christ 539Holz und Yvonne Hinsemann 504Holz können eine 6Holz Führung für Hannover halten. Doch mit einer stark beginnenden Schlussachse sah es gut für Hildesheim aus. Christian Rath kam mit konstant guten Ergebnissen auf 549Holz, bei Tim Gambig gab es dann eine neue Saisonbestleistung mit überragenden 582Holz sichern die beiden den Sieg für die ASG, Hanno Kuhn 541Holz und Dirk Richler 511Holz konnten da füt Hannover nicht mithalten.
Hildesheim erkämpft sich den Sieg mit 3082:3155Holz und 0:3Punkten gegen Hannover

 

4.Spieltag

Trotz einer guten Mannschaftsleistung nehmen die Hildesheimer keine Punkte mit nachhause.

Zu beginn ging Christian Rath zufrieden mit 539Holz von der Bahn, Tim Gambig hat hingegen mit 516Holz nicht seine beste Leistung zeigen können, die Wolfsburger starten mit Arnd Borchert 548Holz und Andreas Flohr 553Holz. Das Mittelpaar konnte auch nicht mit den starken Wolfsburgern mithalten Willy Bankes erspielt 524Holz und Dennis Hexkes kam auf 521Holz, Hans-J. Brandt 528Holz und Steffen Cyrol 573Holz erhöhen die Führung der Wolfsburger. Auch die Schlussspieler konnten den Rückstand nicht mehr aufholen, Hans-J. Witczak konnte mit 534Holz noch gegen Helmut Schie 512Holz etwas gutmachen, doch auch Andreas Schmidt mit der besten Hildesheimer Leistung von 541Holz musste sich gegen Michael Krüger 554Holz geschlagen geben.
Hildesheim verliert gegen Wolfsburg mit 3268:3175Holz und 3:0Punkten

 

3.Spieltag

Das Spitzenspiel gegen Wolfsburg war leider schon vor beginn des Spiels Entschieden, die Wolfsburger waren nur mit 5 Spielern angereist.

Trotz der Ausgangslage hat jeder sein bestes gegeben, was man auch in der ersten Achse gespürt hat. Andreas Schmidt kam gut ins Spiel und konnte mit 510Holz die Hildesheimer in Führung bringen, Hans-J. Brandt erspielte 446Holz für Wolfsburg. Im zweiten Lauf konnte auch Dennis Hexkes seine bisher gute Leistungen bestätigen, mit 488Holz musste er aber Gegenspieler Nico Orschulok 520Holz ziehen lassen. Dann gab es endlich das Comeback von Stefan Hardies, nach seiner einjährigen Verletzungspause konnte er mit 481Holz sehr zufrieden sein, Andreas Flohr 489Holz verringerte den Vorsprung aber erneut. Christian Rath erspielte sich 465Holz womit er nicht sehr zufrieden war, denn Andre Landschädel konnte die Wolfsburger mit 526Holz in Führung bringen. Auch Hans-J. Witczak konnte mit 467Holz nicht seine beste Leistung abrufen, Michael Krüger kam auf 475Holz. Am Ende blieb dann die Bahn neben Tim Gambig leider leer, mit 507Holz konnte er sichtlich zufrieden sein.
Hildesheim gewinnt mit 2918:2456Holz, den Zusatzpunkt konnte Wolfsburg dennoch mitnehmen in der Unterbewertung gab es 39:38Punkte.

 

2.Spieltag

Auch im zweiten Heimspiel können sich die Hildesheimer über einen klaren Erfolg gegen Wolfenbüttel freuen.

Zu beginn konnte Benjamin Wehe zwar eine 31Holz Führung herausspielen, war aber mit seinen 441Holz nicht sehr zufrieden mit seiner Leistung, Wolfenbüttel startete mit Lisa Theurkauf die auf 410holz kam. Im Zweiten Duell ging es dann etwas Spannender zu, Dennis Hexkes kann seine gute Leistung vom ersten Spiel bestätigen und erspielt 488Holz, Gegenspielerin Larissa Dossow 492Holz kam etwas besser zurecht. Willy Bankes konnte im dritten Durchgang mit 472Holz den Vorsprung wieder ausbauen, Rosemarie Nowak erspielt 413Holz. Auch Tim Gambig kann sich gegen Simone Keidel behaupten, konnte aber mit 466Holz nicht glänzen, Simone kam auf 444Holz. Hans-J. Witczak konnte sich im Gegensatz zum letzten Spiel steigern und erkämpft sich gute 485Holz, Wiebke Schütz konnte 458Holz erspielen. Am Ende kam dann wieder eine Bestleistung von Andreas Schmidt mit diesmal genau 500Holz holt er sich verdient den Tagesbestwert, Daniel Ziebarth kam auf 434Holz.
Hildesheim gewinnt somit auch das zweite Heimspiel mit 2852:2651Holz und 3:0Punkten

 

1.Spieltag

Im ersten Spiel auf der 2-Bahnenanlage in Göttingen können die Hildesheimer mit einem Sieg in die neue Saison starten.

Den beginn machte Christian Rath für die Hildesheimer, mit einer konstant guten Leistung erspielt er gute 492Holz und bringt die ASG in Führung da Manfred Wiechmann 476Holz spielt. Dennis Hexkes setzte sich ebenfalls mit einer guten Leistung zum Start durch und konnte mit 494Holz den Vorsprung gegen Jessica Strupart 447Holz ausbauen. Im dritten Durchgang konnte Tim Gambig mit 465Holz nicht ganz zufrieden sein, konnte aber gegen Hugo Rechziegler 426Holz die Führung weiter ausbauen. Auch Willy Bankes hatte etwas mit den neuen Bahnen zu kämpfen und erspielt 461Holz und musste gegen Kai Hahnefeld 474Holz etwas vom Vorsprung abgeben. Hans-J. Witczak hatte mit 452Holz ebenfalls keinen guten Start erwischt, Yvonne Hinsemann kam für Hannover auf 464Holz. Beim Schlussmann Andreas Schmidt lief dann wieder alles nach Plan, mit sensationellen 537Holz spielt er eine überragende Tagesbestleistung und lies auch Gegenspieler Klaus Furman 473Holz keine Chance.
Mit 2901:2760Holz gewinnt die ASG Hildesheim am ende deutlich gegen Hannover

 

hinten v.l.n.r: Benjamin Wehe, Andreas Schmidt, Tim Gambig (MF), Hans-Jörg Witczak, Stefan Hardies,Christoph Gerke,Dennis Hexkes, Christian Rath
und ab jetzt auch wieder mit Maskottchen Klopfer

 

 

Spielmodus Verbandsliga Niedersachsen Classic-Kegeln:

6x120 Wurf.  Mannschaft mit mehr Kegelzahl gewinnt 2:0
Extrapunkt wird dem Gast zugesprochen, wenn nach Auswertung der 12 Spieler mindestens 31 Teilpunkte erspielt worden, ansonsten geht der Extrapunkt an Gastgeber.